>> Home/Aktuell




Herzlich Willkommen in Elz


Die Gemeinde Elz
begrüßt
alle Bürgerinnen und Bürger
sowie alle Gäste auf der
Elzer Internetseite!


#zusammenhalten
#durchhalten
Bleiben Sie gesund!



Nikolauskapelle feiert Geburtstag


Bereits zum zweiten Mal fallen die Veranstaltungen rund um die Malmeneicher Kirmes der anhaltenden Coronalage zum Opfer!

Trotzdem wollen wir am Wochenende vom 23. bis 26. April 2021 dem Weihetag der Nikolauskappe in Malmeneich gedenken und uns an unbeschwerte Kirmestage aus vergangenen Jahren erinnern. Dieser Geburtstag fällt nicht genau wie jeder andere einfach aus, er muss nur der Situation entsprechend angepasst im engsten Kreis begangen und gefeiert werden.

Die Eindämmung der Pandemie lässt auf eine Malmeneicher Kirmes, so wie wir sie kennen, im nächsten Jahr hoffen.

 Grußwort des Bürgermeisters
 Grußwort des Pfarrers

Stellenausschreibung
Bei der Gemeinde Elz ist zum schnellstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Vollzeitstelle (39 Wochenstunden)
eines/r staatlich geprüften Techniker/in (m/w/d)
- Fachrichtung Hoch- oder Tiefbau -
für das gemeindliche Bauamt zu besetzen.

Erfahrungen im Bereich der Bauleitung und Bauabwicklung mit mehrjähriger praxisorientierter Tätigkeit sind von Vorteil.

Das Aufgabenspektrum umfasst unter anderem:
- Ausschreibungen/Vergaben/Abrechnungen im Bereich der VOB, VOL,
Freiberufliche Leistungen und die Bauüberwachung im Bereich Hoch- oder Tiefbau
und die Vergabe von Ingenieurleistungen.
- Abwicklung von Grundstücksanschlusskosten einschließlich der Bescheiderstellung
und der Durchführung eventueller Widerspruchsverfahren
- verwaltungstechnische Arbeiten im Bereich der Wasserversorgung
- Bauantragsangelegenheiten und Bauleitplanungsangelegenheiten, Vorprüfung von
Bauanträgen, Erstellung von Beschlussvorlagen
- Friedhofsverwaltung
- Erstellung von Förderanträgen
- Neubau/Unterhaltung von Sportplätzen, Spielplätzen und Freizeitanlagen

Voraussetzung für die Stelle:
- eine abgeschlossene Ausbildung als staatlich geprüfte/r Techniker/in der Fachrichtung Bautechnik mit dem Schwerpunkt Hoch-/Tiefbau oder vergleichbare Ausbildung / Kenntnisse
- Berufserfahrung im Bereich einer Behörde sowie Kenntnisse der Strukturen und Abläufe innerhalb einer Kommunalverwaltung sind wünschenswert
- Kenntnisse in der Anwendung von CAD-Programmen/GIS
- Kenntnisse in der Anwendung von Ausschreibungssoftware
- Kenntnisse im Vergaberecht (VOB/VOL)
- Kenntnisse in der HOAI
- Erstellung und Überwachung von Aufträgen
- Besitz der Führerscheinklasse B
- fundierte EDV-Kenntnisse in den gängigen MS-Office-Programmen
- ausgeprägte Kommunikationsstärke, gewandte Ausdrucksweise in Wort und Schrift
- sicheres, eigenständiges und selbstständiges Arbeiten

Wir bieten u.a.:
- einen sicheren Arbeitsplatz in einem motivierten Team - auch in Krisenzeiten
- Bezahlung nach TVöD, sowie eine jährliche Sonderzahlung
- ein kollegiales und wertschätzendes Miteinander
- ein abwechslungsreiches und interessantes Arbeitsfeld
- Gleitzeit, die eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglicht
- die Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen
- eine betriebliche Altersversorgung
- E-Bike-Leasing

Die Stelle kann grundsätzlich auch mit Teilzeitkräften besetzt werden. Die Aufgabenstellung erfordert insgesamt die Beschäftigung im Umfang einer Vollzeitstelle.
Ein Einsatz mit geringerem Stundenumfang ist nur möglich, wenn sich zwei geeignete Bewerber*innen das Tätigkeitsspektrum und den Arbeitsplatz teilen.
Nähere Einzelheiten erfahren Sie beim Leiter des Gemeindebauamtes, Herrn Wahler, unter der Rufnummer 06431/9575-50.

Die berufliche Förderung von Frauen und Menschen mit Behinderung ebenso wie die aktive Mitgliedschaft bei der freiwilligen Feuerwehr, führt zu einer bevorzugten Berücksichtigung bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen senden Sie bitte bis zum 30.04.2021 an:

Gemeindevorstand der Gemeinde Elz
- Haupt- und Personalamt -
Rathausstraße 39

Kommunalwahl-Ergebnisse

Kommunalwahl-Ergebnisse direkt im Internet verfolgen


Die Gemeinde Elz bietet allen Interessierten die Möglichkeit, die Gemeindewahlergebnisse am Wahlabend und an den folgenden Tagen direkt zu verfolgen.
Über den nachfolgenden Link gelangt man direkt zu den Ergebnissen: Wahlergebnisse

Übrigens: Sie finden hier nicht nur die Ergebnisse von Elz sondern auch die Ergebnisse der Kreistagswahlen und die Ergebnisse sämtlicher Gemeinden des Landkreises.

Thomas Emmel, Gemeindewahlleiter

Rathaus für den Publikumsverkehr geschlossen!

Die Gemeindeverwaltung Elz ist seit Beginn der Pandemie und auch während des ersten Lockdowns durchgehend für ihre Bürgerinnen und Bürger da gewesen. Das Rathaus war jederzeit besetzt und konnte mit Terminvereinbarung aber auch in vielen Fällen spontan von den Bürgerinnen und Bürgern aufgesucht werden.
Mit dem zweiten Lockdown bleibt die Gemeindeverwaltung ab Mittwoch, dem 16. Dezember für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen. Die Schließung wurde bis zunächst 18. April 2021 verlängert. Damit wollen wir den Grundsatz unserer Regierung „Wir bleiben zuhause und reduzieren damit Kontakte“ umsetzen.
Das heißt nicht, dass die Rathausmitarbeiterinnen und -mitarbeiter Ferien machen. In dringenden Fällen sind wir telefonisch oder per E-Mail zu erreichen. Bei unaufschiebbaren Angelegenheiten wird um eine telefonische Terminvereinbarung gebeten.

Telefonnummern:  
Einwohnermeldeamt: 9575-35, -36
Standesamt:  9575-38
Ordnungsamt: 9575-30, -31, -32
Kasse: 9575-40, -41
Amt für Finanzen: 9575-45, -46
Bauamt: 9575-50, -51, -52
Hauptamt: 9575-22, -23

Sollte Ihnen ein Termin genannt werden, bitten wir Sie an der angegebenen Uhrzeit an der Sprechanlage am Hirtenplatz sich zu melden, damit Sie abgeholt werden können.

Elz, 16.12.2020
Horst Kaiser, Bürgermeister

Der Elz-Taler 2.0 kommt! - Einlösefrist verlängert!
Die Einlösefrist des Elz-Talers wurde in der jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung um einen Monat bis zum 30. April 2021 verlängert!

Die gemeindlichen Gremien haben einstimmig beschlossen, dass die Gemeinde Elz in dieser ganz besonders für alle Gastronomen, die Einzelhandelsgeschäfte und viele Unternehmen schwierigen Zeit mit der Aktion Elz-Taler 2.0 einen Anreiz schafft, um Kaufkraft in Elz zu generieren. Der Lebensmittelhandel wird dieses Mal nicht dabei sein, da dieses Handelssegment durchgehend normal geöffnet war. Ebenso können mit dem Elz-Taler keine Gutscheine für den Online-Einkauf erworben werden.
Es sollen die gleichen Konditionen gelten wie bei der ersten Aktion im April, der Anreiz: 20 Elz-Taler im Wert von 20 € kosten nur 13 €! Die restlichen 7 € trägt die Gemeinde mit 5 €, sowie das Geschäft/Unternehmen welches den Elz-Taler entgegennimmt mit 2 € oder 10% vom Gesamtwert.
Maximal können pro Person 80 Elz-Taler (also 4mal 20 Elz-Taler) erworben werden (wird namentlich dokumentiert).
Insgesamt werden von der Gemeinde 4.000 Elz-Taler à 20 € aufgelegt. Die teilnehmenden Betriebe werden mit einem Plakat ihre Beteiligung an der Aktion im Kassenbereich darstellen.

Hier die teilnehmenden Firmen bei denen die Elz-Taler zum Kauf eingelöst werden können (diese sind auch alle auf der Rückseite des Elz-Talers vermerkt):

• Altes Fass • Auszeit (im Sportpark) • Bella Vita • Blütenecke • Brillen Plaz Elz • Buch & Tee • Diamond Media Events • Die Schatzkiste • Dilan Pizza & Kebab-Haus • DS Messwerkzeuge • Expert Schäfer • Fahrschule Thilo Höger • Gabrieles Mode • Gaststätte Kleine Kneipe • Gaststätte Nassauer Hof • Gaststätte Schützenhof • Heimwerkerzentrum Wagner • Hörstudio Hessel • Hubtraum Autozubehör • Kulbach Heizung-Sanitär-Klima • Lichtblick • Moment by Nadja Schroth • Naturheilpraxis Giesen • Obijou Baumaschinen GmbH • Pizzeria Avanti • Pizzeria Bella Vista • Praxis für Ergotherapie Sarah Gerhardt • Radhaus Pacak • Rats Mein Fachwerk • Reisebüro Elz • Restaurant Bürgerhaus Elz bei Taki • Rolli SB Möbelmarkt • Side Pizzeria Kebap Haus Elz • Sport11 • Sportpark Elz • Udo’s Wagenpflege •

Da die gemeindlichen Gremien mit dem Elz-Taler die Kaufkraft in Elz in dieser für alle Geschäfte und insbesondere die Gastronomie schwierigen Zeit stärken wollen, ist kein Anspruch auf Barauszahlung, auch nicht teilweise möglich. Nicht eingelöste Elz-Taler können nach dem 30.04.2021 gegen Erstattung des Kaufpreises von 13 € auf der Gemeindeverwaltung zurückgegeben werden.

Der Verkauf der Elz-Taler startet sofort am Freitag 04.12.2020, von 9.00 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr können die Elz-Taler an einem Außenschalter des Rathauses im Durchgang zwischen Rathaus und Kath. Bücherei von Elzer Bürgerinnen und Bürgern erworben werden. Pro Person werden maximal 4 Elz-Taler abgegeben, es ist sowohl Barzahlung als auch bargeldlos per EC-Karte möglich.
Die weiteren Verkaufszeiten sind zunächst einmal wie folgt geplant:
Samstag 05.12.2020, 9.00 bis 12.30 Uhr Sonderverkauf
Ab dem 07.12. zu den regulären Öffnungszeiten im Rathaus:
Montag bis Mittwoch jeweils von 9.00 – 12.00 Uhr und von 14.00 – 15.30 Uhr
Donnerstag von 9.00 – 12.00 Uhr und von 14.00 – 18.00 Uhr
Freitag von 9.00 – 12.30 Uhr

Bitte machen Sie rege von dem Angebot Gebrauch und unterstützen Sie die Elzer Gastronomie, die Geschäfte und Unternehmen, die sich in diese Aktion einbringen, damit wir auch nach überstandener Corona-Pandemie noch lokal einkaufen können!

Mit den besten Wünschen für Sie alle und bleiben Sie gesund

Horst Kaiser, Bürgermeister

Termine beim Elzer Ortsgericht wieder möglich

Ab dem 25. Mai 2020 können wieder persönliche Termine beim Elzer Ortsgericht vereinbart werden. Unsere Ortsgerichtsvorsteherin Margot Eufinger in der Hofmannstraße 14 bittet hierzu um Terminabsprachen unter der Telefonnummer 06431 52538.

Auch der Besuch beim Elzer Ortsgericht bedarf der allgemeingültigen Hygienemaßnahmen gegen die Corona-Pandemie: Händedesinfektion und das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung.

Wir bitten um Beachtung!

Corona-Erfahrungsbericht!

Ein Elzer berichtet von seiner schweren Erkrankung am Corona-Virus
Seit vielen Wochen erscheint in der täglichen Statistik des Landkreises zur Corona-Virus-Infektion immer ein Elzer, der offiziell als infiziert geführt wird.
Inzwischen ist er aber Gott sei Dank genesen und hat sich bereit erklärt seine Geschichte zu erzählen. Es handelt sich um Michael Mohler, der mit Freunden in Kappl im Paznauntal wie seit vielen Jahren zum Skifahren war, und zuhause angekommen feststellen musste, dass er sich infiziert hatte. Auch drei seiner Freunde wurden positiv getestet, allerdings hat es sie aber erfreulicherweise nicht so hart getroffen wie ihn, und sie haben die Infektion relativ gut und schnell überstanden.
In mehreren Gesprächen mit ihm habe ich ihn gebeten über seine Corona-Erkrankung zu berichten, damit alle diejenigen, die die aktuellen Maßnahmen für übertrieben halten sehen können, wie es jemanden ergehen kann, der augenscheinlich gesund war und nie und nimmer mit einem solch massiven Krankheitsverlauf gerechnet hätte. Wir alle sollten Respekt vor diesem Virus haben und uns an die Vorgaben und Hygienebestimmungen halten, dann sollten wir mit dieser Pandemie gut klar kommen, auch wenn man eine Infektion mit diesem heimtückischen Virus niemals ausschließen kann.
Das erleichtert auch uns, der Gemeindeverwaltung und insbesondere dem Ordnungsamt den Umgang mit der Pandemie, denn schließlich sind wir für die Überwachung der Vorgaben verantwortlich.

Bildunterschrift: Michael Mohler, immer sportlich, beim TTC Elz in vollem Einsatz! (Foto von Uli Hadaschick)

Mit den besten Wünschen für Sie alle gesund zu bleiben,
Ihr Bürgermeister
Horst Kaiser

 



Matthias Schmidt folgt auf Josef Neu

Gemeindevertretung wählt Matthias Schmidt zum Vorsitzenden der Gemeindevertretung
Die CDU-Fraktion hatte den Gemeindevertreter Matthias Schmidt (48) als neuen Vorsitzenden der Gemeindevertretung vorgeschlagen. Die Wahl erfolgte in der letzten Sitzung der Gemeindevertretung am vergangenen Montag, dem 2. März im Bürgerhaus. Einstimmig bestätigten die anwesenden Gemeindevertreter den Vorschlag und wählten Matthias Schmidt an die Spitze dieses Gremiums. Der langjährige Vorsitzende Josef Neu (CDU) war im November nach schwerer Krankheit plötzlich verstorben.
Matthias Schmidt bringt eine langjährige kommunalpolitische Erfahrung mit und sollte dieses Amt routiniert ausüben. In seiner politischen Laufbahn hatte der dreifache Familienvater von 1993 bis 2001 ein Mandat für die CDU-Fraktion im Kreistag Limburg-Weilburg inne und ist seit dem Jahr 2001 ununterbrochen Mitglied der Gemeindevertretung Elz. Von 2006 bis 2013 stand Matthias Schmidt der CDU-Fraktion vor und leitet seit 2016 den Ausschuss für Jugend, Kultur, Sport und Soziales. Neben seinem kommunalpolitischen Engagement ist Matthias Schmidt in verschiedenen Elzer Vereinen und Gruppierungen verwurzelt, unter anderem als Vorsitzender der Ortsvereinigung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Er arbeitet als Referent im Hessischen Innenministerium vor allem im Bereich der Ehrenamtsförderung im Brand- und Katastrophenschutz und leitet dort den Personalrat.
Matthias Schmidt ist so für dieses wichtige Amt als Erster Bürger der Gemeinde Elz bestens qualifiziert. Nicht nur im Kommunalparlament, sondern auch darüber hinaus wird er mit seiner kommunikativen, ausgleichenden und vermittelnden Art als Ansprechpartner für die Mitbürger ein verlässlicher Ansprechpartner mit dem Blick für das Wohl der Gemeinde sein.

Bildunterschrift: Matthias Schmidt (CDU)
(Foto von Bernd Lormann)

Hildegard Musil stellt Bilder aus
Zum zweiten Mal stellt Hildegard Musil nun ihre Werke in den Glasvitrinen des Elzer Rathausfoyers aus. Mittlerweile sind zahlreiche neue Bilder aus Pastellkreide entstanden, die es lohnt einmal auszustellen und der Öffentlichkeit zu zeigen. Zu bewundern sind die aktuellen Bilder während der Öffnungszeiten des Rathauses.
Den Anfang Ihrer Malkunst machte Hildegard Musil in Acryl, wechselte dann aber zur Pastellkreide. Einen Kreidekasten hatte sie mal zum 60. Geburtstag geschenkt bekommen, doch der kam erst fünf Jahre später zum Einsatz. Ein Volkhochschulkurs mit dem Titel „Malen mit Pastellkreide“ brachte sie auf den Geschmack dieser Maltechnik. Seitdem ist sie angesteckt vom Malen mit Pastellkreide und besucht zweimal im Jahr den VHS-Kurs unter der Leitung von Wolfgang Kissel.
Zuhause malt die rüstige Rentnerin, wann es ihr die Zeit erlaubt. „Dieses Hobby ist ein schöner Ausgleich und lenkt von den Alltagssorgen ab“, sagt sie. Ein paar Exponate konnte die rüstige Künstlerin auch schon verkaufen. Werfen Sie doch einfach mal einen Blick in die Rathausvitrinen, vielleicht lacht Sie ja ein leuchtend buntes Werk besonders an.

 Startseite Kontakt Impressum Datenschutz Hilfe