>> Home/Aktuell




Herzlich Willkommen in Elz






Die Gemeinde Elz
begrüßt alle Bürgerinnen und Bürger
sowie alle Gäste auf der
Elzer Internetseite!

Trauer um langjährigen Mitarbeiter in der Gemeindeverwaltung
Hermann Schlag war nicht nur ein Urgestein im Elzer Rathaus, er war ein leidenschaftlicher Fußballer, ein passionierter Jäger, und er hat auf vielen Ebenen das Gemeindeleben mitgeprägt. Am Kirmessamstag ist er im Alter von 69 Jahren plötzlich verstorben.
Der gebürtige Elzer war vom 1. April 1965 bis zum Eintritt in den Ruhestand am 31. März 2015, also genau 50 Jahre lang, in der Gemeindeverwaltung Elz tätig, zuletzt als Leiter des Ordnungsamtes. Seine Zuverlässigkeit und sein Engagement für die Gemeinde zeichneten ihn in besonderem Maße aus. Hermann Schlag war über Jahrzehnte für die Vorbereitung und Durchführung der Elzer Kirmes im Rathaus verantwortlich. Die Kirmes war ihm ein Herzensanliegen. Bezeichnend ist, dass er am Kirmessamstag, kurz nach dem Besuch des Fußballspiels des SV Elz, vollkommen unerwartet an einem Aneurysma verstarb.
Das Wohl seiner Heimatgemeinde lag ihm am Herzen. Er hat viele Ideen entwickelt und sich intensiv für das Gemeindeleben eingesetzt. So hatte er die Idee für den "Elzer Eiszauber", für den Herbstmarkt mit dem Titel Schlemmen-Stöbern-Shoppen. Ebenso war er als Mitinitiator des gemeinnützigen "Wutzkoppfestivals" bis zuletzt in diesem Helferkreis aktiv.
Im Elzer Sportverein war Hermann Schlag über viele Jahre als Fußballer erfolgreich. Über Jahrzehnte ging er seinem Hobby als Jäger nach. Der Elzer CDU gehörte er rund 50 Jahre an, davon rund 15 Jahre im Vorstand des CDU-Ortsverbandes. Nicht nur innerhalb der CDU und im Elzer Rathaus hat Hermann Schlag Spuren hinterlassen, die unvergessen bleiben werden.
Neben der Gemeinde Elz trauern auch Vereine und Organisationen um einen überaus verdienten und beliebten Mitarbeiter sowie engagierten Helfer. Der Verstorbene hinterlässt eine Ehefrau, drei Kinder und drei Enkel. Die Trauerfeier fand im engsten Familienkreis statt. (bl)

Bildunterschrift (Foto privat): Das Elzer Urgestein Hermann Schlag verstarb am Kirmessamstag im Alter von 69 Jahren.

Stellenausschreibung - Ausbildung bei der Gemeindeverwaltung
Auszubildende/r Verwaltungsfachangestellte/r (m/w/d)

Die Gemeinde Elz beabsichtigt, zum 01. August 2020 eine/n Auszubildende/n für den Beruf einer/eines „Verwaltungsfachangestellten, Fachrichtung Kommunalverwaltung“ einzustellen.
Schwerpunkt dieser Tätigkeit ist neben dem Umgang mit den Bürgerinnen und Bürgern die Entscheidungsvorbereitung in der Verwaltungssachbearbeitung. Die Ausbildung umfasst neben der Vermittlung von rechtlichen Kenntnissen auch betriebswirtschaftliche Anteile. Gute Leistungen in den Fächern Deutsch und Mathematik sind zwingend erforderlich.

Ausbildungsbeginn: 01. August 2020
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Mindestvoraussetzung : Realschulabschluss

Wir wünschen uns Bewerberinnen und Bewerber mit Motivation, Leistungsbereitschaft und Teamfähigkeit, die engagiert und zuverlässig in einer bürgerorientierten Dienstleistungsverwaltung mitarbeiten möchten. Gute Deutschkenntnisse, eine fundierte Allgemeinbildung und Interesse am kommunalpolitischen Geschehen setzen wir voraus.

Wir sind um eine berufliche Förderung von Frauen bemüht, so dass Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht sind. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.
Ihr aussagekräftige Bewerbung (Bewerbungsschreiben, tabellarischem Lebenslauf, Passbild und Kopie der letzten 2 Schulzeugnisse) richten Sie bitte in Papierform bis spätestens 31. Oktober 2019 an:
Gemeindevorstand der Gemeinde Elz
z.Hd. Herrn Emmel
Rathausstraße 39
65604 Elz

Hildegard Musil stellt Bilder aus
Zum zweiten Mal stellt Hildegard Musil nun ihre Werke in den Glasvitrinen des Elzer Rathausfoyers aus. Mittlerweile sind zahlreiche neue Bilder aus Pastellkreide entstanden, die es lohnt einmal auszustellen und der Öffentlichkeit zu zeigen. Zu bewundern sind die aktuellen Bilder während der Öffnungszeiten des Rathauses.
Den Anfang Ihrer Malkunst machte Hildegard Musil in Acryl, wechselte dann aber zur Pastellkreide. Einen Kreidekasten hatte sie mal zum 60. Geburtstag geschenkt bekommen, doch der kam erst fünf Jahre später zum Einsatz. Ein Volkhochschulkurs mit dem Titel „Malen mit Pastellkreide“ brachte sie auf den Geschmack dieser Maltechnik. Seitdem ist sie angesteckt vom Malen mit Pastellkreide und besucht zweimal im Jahr den VHS-Kurs unter der Leitung von Wolfgang Kissel.
Zuhause malt die rüstige Rentnerin, wann es ihr die Zeit erlaubt. „Dieses Hobby ist ein schöner Ausgleich und lenkt von den Alltagssorgen ab“, sagt sie. Ein paar Exponate konnte die rüstige Künstlerin auch schon verkaufen. Werfen Sie doch einfach mal einen Blick in die Rathausvitrinen, vielleicht lacht Sie ja ein leuchtend buntes Werk besonders an.

Stellenausschreibung
Die Gemeinde Elz sucht ab sofort
eine(n) Erzieher(in)
in der gemeindlichen Kindertagesstätte „Unter dem Regenbogen“

Es handelt sich um eine befristete Stelle als Integrationskraft für die Dauer der Elternzeit mit einem Wochenarbeitsumfang von 30 Stunden. Bei der Kindertagesstätte handelt es sich um eine Einrichtung mit der Möglichkeit zur Ganztagsbetreuung. Die Einrichtung verfügt über insgesamt 6 Gruppen.

Die Bewerber/innen müssen eine abgeschlossene Berufsausbildung als staatlich anerkannte(r) Erzieher(in) nachweisen. Von Vorteil wären Kenntnisse in der Arbeit mit dem Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan und QUINT.
Es wird die Bereitschaft zu einem flexiblen Arbeitseinsatz vorausgesetzt.
Nähere Einzelheiten erfahren Sie bei den Leiterinnen der Einrichtung, Frau Gronow bzw. Frau Duchscherer unter der Rufnummer 06431 580001.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, so senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen an:
Kita „Unter´m Regenbogen“
Am Musikantenring 3
65604 Elz
oder per mail: kita.regenbogen.elz@web.de

Auf Wohnungssuche
Mit Hilfe der Gemeinde Elz sucht eine junge bulgarische Familie mit einem schwerkranken Kind dringend eine Wohnung mit 2-3 Zimmer, Küche und Bad. Die Kaltmiete der Wohnung darf maximal 500,- Euro betragen. Der Ehemann und Familienvater ist berufstätig und sorgt für das Auskommen der Familie. Doch die schwere Krankheit des Kindes belastet die junge Familie sehr und die derzeitige Wohnsituation ist für das Kind in ganz beengten Verhältnissen nicht länger tragbar. Es braucht ein eigenes Zimmer, um die nötige Ruhe zu bekommen, die es braucht. Die Eltern leben sehr bescheiden, um alles für die Versorgung des Kindes zu ermöglichen.
Bereitwillige Vermieter möchten sich bitte mit dem Ordnungsamt der Gemeinde Elz in Verbindung setzen. Ansprechpartnerin ist in diesem Fall Frau Cornelia Amjad. Sie ist immer vormittags persönlich im Büro, am Telefon unter 06431 9575-32 oder per Mail (cornelia.amjad@elz-ww.de) zu erreichen.
Wir bitten Sie inständig zu überdenken, ob Sie Ihren freien Wohnraum für diese Notsituation zur Verfügung stellen könnten. Bitte melden Sie sich!

 Startseite Kontakt Impressum Datenschutz Hilfe